ensemble eSTEBAN

Biografien

Ubaldo Perez Paoli

Matthias Leo Weiß

Stefan Bolte

Bernfried E. G. Pröve

Sebastian König

Ubaldo Péres-Paoli

aus Santa Fe, Argentinien. Professor für Philosophie, Sänger und Buchautor Mitgestalter der Tangoshow “Tangonostalgie”. Ubaldo Péres-Paoli ist Dozent für Philosophie an der TU Braunschweig und unterrichtet am CJD-Braunschweig. Er ist Autor des Buches “En Tiempo del Tango” (Merve Verlag 2008).

Matthias Leo Weiß

aus Berlin. Leo Weiß studierte Geige in Berlin unter anderem bei Mi-Kyung Lee und Hedi Gigler.Als gefragter Geiger und Bratscher tritt er mit diversen Ensembles auf. Er spielte in vielen namhaften europäischen und argentinischen Tangoensembles auch während eines einjährigen Argentinienaufenthaltes. Leo Weiß unterrichtet in Braunschweig an den Musikschulen “FIT IN MUSIK” und “Musikus”.

Stefan Bolte

aus Wolfsburg. Von 2004-2009 Kontrabassstudium ( künstlerische und pädagogische Ausbildung ) bei Prof. Silvio Dalla Torre an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock. In der Spielzeit 2007/08 war Stefan Bolte als Kontrabassist am Staatstheater Braunschweig beschäftigt und ist seit 2008 an der Musischen Akademie Braunschweig und der Kreismusikschule Gifhorn als Kontrabasslehrer tätig.

Bernfried E. G. Pröve

aus Braunschweig. Studierte Klavier, Orgel, Schulmusik und Komposition mit Auszeichnung an der “Universität der Künste Berlin”. Seine Lehrer waren unter anderem Lothar Broddack, Klavier und Rudolf Heinemann, Orgel sowie Isang Yun, Komposition. Er studierte anschließend im Aufbaustudium Klavier bei James Avery, Komposition bei Klaus Huber und Musiktheorie bei Peter Förtig. Klavierkurse bei Pierre-Laurent Aimard. Bernfried Pröve erhielt erste Preise bei Kompositionswettbewerben in Stuttgart sowie von der Jeunesses Musicales Belgrad. Er unterrichtet seit 2000 als Dozent für Klavier und Musiktheorie an der “Musischen Akademie Braunschweig”.

Sebastian König

aus Berlin. 1987-1992 Musikstudium an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin. Nach dem Studium war Sebastian König in mehreren Orchestern tätig. U. a. im Konzerthausorchester Berlin, im Rundfunk Orchester Berlin, in der KomischenOper Berlin und im Anhaltinischen Theater Dessau. Zur Zeit ist er Erster Schlagzeuger im Volkswagen Philharmonic Orchester, Dozent für Schlagzeug an der Musischen Akademie in Braunschweig und Dozent für Schlagzeug im Seminar für Musik an der Universität Braunschweig.